Was machen wir Wer sind wir Was wollen wir Rückblick Vernetzung Kontakt  

Menschenrechte

libref und prolibref haben sich, über die Religionsfreiheit, für die Menschenrechte eingesetzt, bevor man überhaupt von Menschenrechten sprach.

Wir engagieren uns bis heute für die Menschenrechte, auf nationaler und internationaler Ebene.

Auf nationaler Ebene ist die Plattform humanright.ch sehr zu empfehlen.

Die Professorin Helen Keller, Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, gab ein eindrückliches Interview zur Wichtigkeit der Menschenrechtsarbeit auch in Europa. Das Gespräch fand Ende November auf Radio SRF 1 statt. Helen Keller betont: «Die Schweiz hat eine prominente Stimme und spielt eine sehr wichtige Rolle für die Menschenrechte.»

 
Der Blaue Humanisten-Zwingli vergibt prix libref durch SchülerInnen
Der "Blaue Humanisten-Zwingli" steht für Humanismus, Bildung und Weltoffenheit. Zwingli war in Europa vernetzt wie kaum ein anderer. Er war tief vom Humanismus beeinflusst - viel mehr als Luther. Am Freitag, 20. September findet eine Disputation im Freien Gymnasium Zürich statt. Mit von der Partie: Prof. Dr. Reiner Anselm, Vorstandsmitglied von libref Schweiz, unseres Dachvereins, und Res Peter, Präsident unseres Zürcher Vereins.
mehr...
Res Peter als Kirchenpflegepräsident
Res Peter, Präsident von prolibref, kandidiert für das grosse und verantwortungsvolle Amt des Kirchenpflegepräsium der neu gegründeten Kirchgemeinde Zürich. Sie ist die grösste Kirchgemeinde Europas. Res Peter's Werte sind: liberal, sozial, nachhaltig. Res Peter wird dabei auch unterstützt vom Vorstand libref, des Dachverbandes "Schweizerischer Verein für freies Christentum"
mehr...
"Glück wächst mit Menschenrechten".
Pfarrer Res Peter denkt im Radio- und Fernsehgottesdienst über Glück nach. Im "Nachgefragt" mit Christine Stark wird der Zusammenhang von Glück und Politik diskutiert. Sehen Sie den Gottesdienst hier und das Nachgefragt hier.
Der Wert der Rituale
Vorstandsmitglied Andrea Marco Bianca hat ein Buch zu Scheidungsritualen geschrieben. Ueber dieses Buch "Scheidungsrituale" sagt Komiker Beat Schlatter: Ein intelligentes Buch, wie ich gehört habe. Ich wollte es sofort bestellen, tat es aber nicht, weil ich mich fragte, was meine Frau denkt, wenn bei mir plötzlich dieses Buch 
herumliegt.
Nutzen Sie unser Kontaktformular um mit uns in Kontakt zu treten.
mehr...