Was machen wir Wer sind wir Was wollen wir Rückblick Vernetzung Kontakt  

Wer sind wir

Prolibref: Progressiv. Liberal. Reformiert.


Zürcherischer Verein für Freies Christentum, gegründet 1871

Wir sind ein junger Verein: Als «prolibref.ch» versuchen wir seit 2014 die spirituellen, leibsorglich-materiellen Anliegen, Nöte und Interessen spätmoderner Menschen ernst- und aufzunehmen und diesen in der Reformierten Landeskirche des Kantons Zürich eine angemessene religiöse Ausdrucksweise zu geben.

Wir sind ein alter Verein: Als «Zürcherischer Verein für Freies Christentum» (ZVFC) wurden wir 1871 gegründet. Bereits im Jahre 1869 wurde in der reformierten Schweiz der Wunsch laut, die «Freunde des kirchlichen Fortschritts» zusammen zu bringen. Heute bringt der ZVFC als «prolibref.ch» Freundinnen und Freunde eines progressiven und liberalen reformierten Glaubens untereinander ins Gespräch.

Wir sind uns bewusst, dass die Mehrheit der reformierten Kirchenmitglieder liberale, offene und fortschrittliche Menschen sind. Von ihren Erfahrungen, Interessen und Fragen wollen wir ausgehen. Diesen Mitgliedern wollen wir in der Kirche eine Stimme geben.

Wir treten ein für Freiheit im Glauben und entsprechend offenes, auch kontroverse Diskutieren herausfordernder Thesen. Deshalb engagierte wir uns seit der Gründung bis in die Gegenwart für eine Bildung, die auch in religiösen Fragen keine Stellungnahmen scheut. Der ZVFC war Gründer des Rotkreuzspitals Fluntern. Heute ist diese Bildungsstätte als Careum selbständig. Prolibref ist im Stiftungsrat vertreten und setzt sich weiterhin ein für eine religiös-liberale Bildung.

Der «Zürcherische Vereins für freies Christentum» ist seit seiner Gründung mit dem «Schweizerischen Verein für freies Christentum», heute «libref.ch», verbunden. «libref.ch» setzt sich heute ein für die Umsetzung von Menschlichkeit in der Nähe, in der Schweiz und in der Welt. Ein Ausdruck solcher Menschlichkeit sind die Formulierung und Umsetzung der Menschenrechte. Mehr: Sektion libref

 
Der Blaue Humanisten-Zwingli vergibt prix libref durch SchülerInnen
Der "Blaue Humanisten-Zwingli" steht für Humanismus, Bildung und Weltoffenheit. Zwingli war in Europa vernetzt wie kaum ein anderer. Er war tief vom Humanismus beeinflusst - viel mehr als Luther. Am Freitag, 20. September findet eine Disputation im Freien Gymnasium Zürich statt. Mit von der Partie: Prof. Dr. Reiner Anselm, Vorstandsmitglied von libref Schweiz, unseres Dachvereins, und Res Peter, Präsident unseres Zürcher Vereins.
mehr...
Res Peter als Kirchenpflegepräsident
Res Peter, Präsident von prolibref, kandidiert für das grosse und verantwortungsvolle Amt des Kirchenpflegepräsium der neu gegründeten Kirchgemeinde Zürich. Sie ist die grösste Kirchgemeinde Europas. Res Peter's Werte sind: liberal, sozial, nachhaltig. Res Peter wird dabei auch unterstützt vom Vorstand libref, des Dachverbandes "Schweizerischer Verein für freies Christentum"
mehr...
"Glück wächst mit Menschenrechten".
Pfarrer Res Peter denkt im Radio- und Fernsehgottesdienst über Glück nach. Im "Nachgefragt" mit Christine Stark wird der Zusammenhang von Glück und Politik diskutiert. Sehen Sie den Gottesdienst hier und das Nachgefragt hier.
Der Wert der Rituale
Vorstandsmitglied Andrea Marco Bianca hat ein Buch zu Scheidungsritualen geschrieben. Ueber dieses Buch "Scheidungsrituale" sagt Komiker Beat Schlatter: Ein intelligentes Buch, wie ich gehört habe. Ich wollte es sofort bestellen, tat es aber nicht, weil ich mich fragte, was meine Frau denkt, wenn bei mir plötzlich dieses Buch 
herumliegt.
Nutzen Sie unser Kontaktformular um mit uns in Kontakt zu treten.
mehr...