Was machen wir Wer sind wir Was wollen wir Rückblick Vernetzung Kontakt  

Porträit des liberalen Pfarrers von St. Peter

Ein Pfarrer, viele Rollen: Ueli Greminger in der St.-Peter-Kirche. Foto: Sophie Stieger

"Viele Wege führen zum Herrn"
So übertitelt der Tagesanzeiger ein feines und schönes Porträit des liberalen Pfarrers Ueli Greminger.
Wir freuen uns darüber und gratulieren Ueli Greminger zu diesem schönen Artikel. Insbesondere zeugt die Aussage von Ueli Greminger, dass ihm leider Gottes auch nicht immer nur gute Predigtexte gelängen, von einer liberalen und gelassenen Haltung. Mehr von Ueli Greminger finden Sie auf seinem Blog.

 
Der Blaue Humanisten-Zwingli vergibt prix libref durch SchülerInnen
Der "Blaue Humanisten-Zwingli" steht für Humanismus, Bildung und Weltoffenheit. Zwingli war in Europa vernetzt wie kaum ein anderer. Er war tief vom Humanismus beeinflusst - viel mehr als Luther. Am Freitag, 20. September findet eine Disputation im Freien Gymnasium Zürich statt. Mit von der Partie: Prof. Dr. Reiner Anselm, Vorstandsmitglied von libref Schweiz, unseres Dachvereins, und Res Peter, Präsident unseres Zürcher Vereins.
mehr...
Res Peter als Kirchenpflegepräsident
Res Peter, Präsident von prolibref, kandidiert für das grosse und verantwortungsvolle Amt des Kirchenpflegepräsium der neu gegründeten Kirchgemeinde Zürich. Sie ist die grösste Kirchgemeinde Europas. Res Peter's Werte sind: liberal, sozial, nachhaltig. Res Peter wird dabei auch unterstützt vom Vorstand libref, des Dachverbandes "Schweizerischer Verein für freies Christentum"
mehr...
"Glück wächst mit Menschenrechten".
Pfarrer Res Peter denkt im Radio- und Fernsehgottesdienst über Glück nach. Im "Nachgefragt" mit Christine Stark wird der Zusammenhang von Glück und Politik diskutiert. Sehen Sie den Gottesdienst hier und das Nachgefragt hier.
Der Wert der Rituale
Vorstandsmitglied Andrea Marco Bianca hat ein Buch zu Scheidungsritualen geschrieben. Ueber dieses Buch "Scheidungsrituale" sagt Komiker Beat Schlatter: Ein intelligentes Buch, wie ich gehört habe. Ich wollte es sofort bestellen, tat es aber nicht, weil ich mich fragte, was meine Frau denkt, wenn bei mir plötzlich dieses Buch 
herumliegt.
Nutzen Sie unser Kontaktformular um mit uns in Kontakt zu treten.
mehr...