Was machen wir Wer sind wir Was wollen wir Aktuelles Vernetzung Kontakt  

Was machen wir

Prolibref:

Progressiv. Liberal. Reformiert.


Zürcherischer Verein für freies Christentum, gegründet 1871

Wir suchen nach passenden Ausdrucksweisen für den christlichen Glauben in der Zürcher Landeskirche des 21. Jahrhundert.

Wir bringen das progressiv-liberale, fortschrittlich-befreiende Denken, Fühlen und Handeln ins Spiel: in Diskussionen, in Debatten und Stellungnahmen. Dabei lassen wir uns vom befreienden Geist Gottes leiten, der weht wo er will.

Wir suchen das Gespräch und die Auseinandersetzung, untereinander, in kleineren und mittleren Diskussionsgruppen und an selbst organisierten, grösseren öffentlichen Veranstaltungen.

Wir arbeiten aktiv an und in der reformierten Landeskirche des Kantons Zürich mit.

Wir stehen der liberalen Fraktion der Kirchensynode der reformierten Landeskirche des Kantons Zürich nahe.

Wir setzen uns ein für freiheitliche theologische Forschung.

Wir haben ein wachsames Auge überall dort, wo Bekenntnis erzwungen wird.

Wir spüren der Spiritualität spätmoderner kirchendistanzierter Menschen nach, nehmen diese ernst, und entwickeln neue Formen.

Wir denken über neue Formen von Ritualen und Kirche nach, welche den Bedürfnissen der Menschen von heute gerecht werden.

Wir suchen den Kontakt und den Austausch mit anderen Gruppierungen und Organisationen im Geist des freien Christentums.

Wir suchen auch den Kontakt mit Organisationen anderer Konfessionen und Religionen, die den Freiheitsgedanken und die Menschenrechte hochhalten.

Wir unterstützten Publikationen, welche den Geist liberaler Theologie neu formulieren und weitertragen.

Wir bringen uns auf nationaler Ebene zusammen mit libref, dem Schweizerischen Verein für freies Christentum, ein.

Wir unterstützen auf internationaler Ebene die Arbeit an den Menschenrechten, insbesondere durch die Repräsentanz der Internationalen Vereinigung für Religionsfreiheit, IARF, in Genf.

 
USR III: "Goodwill verspielt"
Zürcher Landeskirchen gehen bei der USR III leer aus. Regierungsrat Stocker nimmt die Landeskirchen nicht in den Blick. Der Vorstand von libref Schweiz unterstützt deshalb das Referendum gegen die USR III, welches am 12. Februar zu Abstimmung kommt Mehr.
Der Wert der Rituale
Vorstandsmitglied Andrea Marco Bianca sprach im Rahmen eines Workshops in Basel von Mission 21 über den Wert der Rituale, insbesondere der Scheidungsrituale am Samstag, 10. September 2016. Ueber sein Buch "Scheidungsrituale" sagt Komiker Beat Schlatter: Ein intelligentes Buch, wie ich gehört habe. Ich wollte es sofort bestellen, tat es aber nicht, weil ich mich fragte, was meine Frau denkt, wenn bei mir plötzlich dieses Buch 
herumliegt.
Kunstkirche in Erlenbach
Matthias Böni von den Reformierten Medien berichtet über die Diskussion um "Kunst und Kirche" in der Kirche Erlenbach. Organsiert hat den Anlass Pfarrer Andreas Cabalzar, Vizepräsident von prolibref. Mehr
Nutzen Sie unser Kontaktformular um mit uns in Kontakt zu treten.
mehr...